Logo

Banner

Parque Eduardo VII

Weite



Weite

Weiter:

 
zum Drucken


Hauptthemen:

Entwicklung
Reisen
Links
Änderungen

Pfad:

weghofer.at
Reisen
In der Fremde
Lissabon
Parque Eduardo VII  


 

Lage Europas in der Welt
Europa
Lage Portugals in Europa
Portugal
Lage Lissabons in Portugal
Lissabon

  


Besucht: November 2000

Parque Eduardo VII

 

 

Miraduouro des Parque Eduardo VIIEtwas abseits des Zentrums, und doch vom Zentrum aus recht deutlich zu sehen, liegt der Parque Eduardo VII. Ursprünglich hatte er wohl einen anderen Namen, der anschließend Prachtstrasse entsprechend "Parque da Liberdade", wurde dann aber aus Anlass des Besuchs eines englischen Königs so um 1903 umbenannt.

Auch aus der Ferne ist die eigentümliche Anlage zu erkennen, die sich in der Mitte des Parkes Richtung Zentrum schlängelt. "Gekrönt" von einer Aussichtsterrasse mit recht modernen Skulpturen ganz oben.

Parkanlage des Parque Eduardo VIIHier haben sich offensichtlich Geometrie-Fans versucht. Die Hecken im zentralen Bereich des Parks streben nach einem einfachen Muster in schöner Symmetrie den Hang hinunter. Nur eine Wiesenfläche lockert die Hecken auf. Blumen konnten wir hier nicht finden. Vielleicht lag das aber auch nur an der Jahreszeit, obwohl gleich ums Eck, in der Estufa Fria sehr wohl Blumen zu finden waren. Leider sind diese Bereiche abgesperrt. Es wäre sicher lustig, hier zwischen den Hecken herumzulaufen.

Estufa Fria im Parque Eduardo VII Links und Rechts erstreckt sich hingegen ein weitgehend normaler Park, mit Bäumen, Wegen, Blumen und Bänken zum Rasten und Lustwandeln.

Etwas versteckt liegt auf einer Seite aber auch eine ganz andere Kostbarkeit. Hier ist schon die Außenansicht beeindruckend, die man beim Umwandern erhält. Eine gar nicht so kleine Mulde gleich anschließend an das geometrische Zentrum des Parks, eben westlich davon liegt die Estufa Fria und die darin eingeschlossene Estufa Quente.

Direkt unter dem "Dach" der Estufa FriaDas Dach der Estufa Fria hat eine imposante Größe. Dass daraus Palmen und andere Pflanzen herauswachsen verleiht diesem Dach eine ganz besondere Note. Auf der Wanderung durch die Estufa Fria kann man dann dieses Dach auch aus nächster Nähe begutachten. Es handelt sich dabei nicht um ein herkömmliches Dach. Auch nicht um ein Glasdach, so wie dann bei der Estufa Quente. Sondern quasi um einen etwas dichteren "falsch angebrachten" Lattenzaun. 

Die Blumen der Estufa Quente im Parque Eduardo VIIAllerdings schützt dieses Dach, so wie wir später feststellen mussten, nicht vor Regen und wohl auch nicht vor Kälte. Daraus und aus der Vielzahl an Pflanzen (auch blühenden) und Palmen, lässt sich schon auf ein angenehmes Klima in Lissabon zurückschließen.

Die Estufa Quente hingegen ist mit einem Glasdach bzw. einer Rundumverglasung gegen die Witterung geschützt. Sehr viel Unterschied konnte ich aber in der Bepflanzung dann doch nicht entdecken. Ich bin aber auch kein Botaniker. Sehr schon ist hier auch ein eigener Bereich mit vielen verschiedenen Kakteenarten. Wobei dort die Wege zum Teil schon sehr gefährlich nahe an bzw. unter den Kakteen durchführten.

Jedenfalls in ihrer Gesamtheit ein interessanter, an manchen Stellen durch geschickte Wegeführung sogar fast abenteuerlicher, Ort. Allerdings mit sehr viel Grün.

Für unsere Kinder fand sich dann unterhalb der Estafa Fria auch noch ein interessanter Abschluss und zwar der Kinderspielplatzes. Hier findet sich ein Kletterturm in Form eines Piratenschiffes, der nicht nur zum Klettern geeignet ist, sondern auch zur Verwandlung in einen Piraten einlädt. Auch für die begleitenden Erwachsenen besteht die Gefahr, in die Kindheit zurückversetzt zu werden.


 

 

Parque Eduardo VII

 

 


© Wolfgang Weghofer 2000-2013, 1030 Wien (wenn nicht anders angeführt)
    webmaster (at) weghofer.at

Für die hier angebotenen Informationen beanspruche ich folgenden Haftungsausschluss [17].
Einer Verwendung der angebotenen Informationen stimme ich ausdrücklich zu, vorausgesetzt die Bedingungen der Open Publication License V1.0 (oder jünger) werden eingehalten. Die Open Publication  License findest du (allerdings nur in Englisch) unter http://www.opencontent.org/openpub/ [4]

Webspace von world4you.com

Aktualisiert am 2013-12-07